Herzlich willkommen!

Als Vorsitzender der SPD im Landkreis Donau-Ries begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Website. Sie finden hier zahlreiche Informationen über die SPD im Landkreis, Hintergründe über unser Engagement sowie Kontaktdaten unserer Ortsvereine und Mandatsträger. Gerne stehen wir für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung!

Die SPD war in den 150 Jahren ihres Bestehens immer bestrebt unsere Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität für alle Gesellschaftsschichten zu garantieren. In diesem Bewusstsein wollen wir auch die Probleme der Gegenwart und der Zukunft gemeinsam angehen.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit im Unterbezirk stehen die Menschen in unserem Landkreis. Politik lebt vom Dialog, deshalb ist es uns besonders wichtig, mit allen Bevölkerungsgruppen ins Gespräch zu kommen. Ich lade Sie sehr herzlich dazu ein, das Gespräch mit unseren Mandatsträgern oder Mitgliedern zu suchen.

Auch neue Gesichter, die sich für die Idee der Sozialdemokratie begeistern sind uns jederzeit willkommen. Bei aller berechtigten oder unberechtigten Kritik an der Parteiendemokratie sollten wir nicht vergessen, welche Erfolgsgeschichte das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und damit auch alle Parteien die sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung bekennen, geschrieben hat. Der Mitgliederentscheid zur Großen Koalition hat gezeigt, dass die SPD die Vorreiterrolle in Sachen Mitwirkung eingenommen hat. Jede und jeder engagierte Bürger ist in unseren Ortsvereinen willkommen.

Herzlichst Ihr

Christoph Schmid

 

28.04.2020 in Topartikel Kreistagsfraktion

Unsere neue Kreistagsfraktion

 

Die neu gewählte Kreistagsfraktion der SPD Donau-Ries sagt Danke für Ihr Vertrauen.  

10.01.2021 in Ortsverein von SPD Ortsverein Nördlingen

SPD Nördlingen für Hesselbergbahn

 
Hesselbergbahn Abschnitt bei Wallerstein

Stärkung des ÖPNV in unserer Region

Der Vorstand der Nördlinger SPD beschäftigte sich in seiner letzten Sitzung im Jahr 2020, die natürlich virtuell stattgefunden hat, u.a. mit der Hesselbergbahn, die zweifelsfrei ein wichtiger Teil des überregionalen Konzeptes für die Stärkung des ÖPNV ist, da diese Verbindung  das Ries an den Verkehrsraum Nürnberg anschließt  und daher positive Auswirkungen für die Pendler, aber auch für den Tourismus bedeuten.

Das kleinteilige Gezerre um Bahnübergänge, Kosten und Zuständigkeiten muss gelöst werden, damit man den gesamten Plan dabei nicht aus den Augen verliert.

Kreistag sollte Reaktivierung der Hesselbergbahn uterstützen

Eine wichtige Rolle hat zweifelsfrei der Kreistag Donau-Ries und an dessen Spitze der Landrat Stefan Rössle. Denn es ist eben doch wichtig, ob und wie stark sich unser Landkeisgremium für die Wiederaufnahme dieser Zugverbindung einsetzt. Wenn es laut Landrat eine langfristige Planung bedürfe, seien dies die falschen Signale, beklagte Stadt- und Kreisrätin Gabriele Fograscher. Der ländliche Raum brauche einen attraktiven ÖPNV, nur dann werde er von der Bevölkerung angenommen. Zu dieser Attraktivität gehören sicher gute Preise, gute Taktungen und eben gute Verbindungen, fordert Jürgen Greiner. Um den Individualverkehr zu reduzieren helfen keine Verbote und/oder Beschränkungen, sondern eben nur ein in den bereits genannten Punkten attraktiver ÖPNV, so Luise Müller.

Rita Ortler fordert Gesamtkonzept für ÖPNV im Landkreis Donau- Ries

Die zweite Bürgermeisterin, Rita Ortler, fordert deshalb mehr Mut und Entschlossenheit bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung des ÖPNV´s. Verschiedenste Maßnahmen müssten am Ende in einem Gesamtkonzept aufgehen und eine deutlich Verbesserung für die Bewohner unserer Region bedeuten. Dies ist die Aufgabe von uns als Politikerinnen und Politikern, so Ortler. Die Hesselbergbahn ist ein entscheidender Baustein in einem ÖPNV-Konzept und muss nun  zügig umgesetzt werden, so die einhellige Meinung des gesamten SPD Vorstandes in Nördlingen.

 

10.01.2021 in Ortsverein von SPD Tapfheim

Neujahrswünsche

 
Foto: Gudrun Adam

Wir wünschen allen für das neue Jahr 2021 vor allem Gesundheit. Ohne die ist alles andere nichts wert.

Wir wünschen uns, dass die Coronazahlen wieder runtergehen und wir alle wieder mehr Freiheit haben,  wieder Einkaufen dürfen, wieder Essen gehen können, wieder reisen und  wieder Freunde treffen dürfen.

Wir wünschen, dass bald in Tapfheim wieder Feste gefeiert werden dürfen und dass sich die Vereinsmitglieder wieder treffen dürfen und aktiv werden können.

Wir wünschen, dass der Bürgermeister, unsere Gemeinderäte und alle anderen Gemeinderäte ein gutes Händchen haben und die richtigen Entscheidungen für Tapfheim treffen werden.

Alles Gute für 2021

Die Vorstandschaft der SPD Tapfheim

03.01.2021 in Ortsverein von SPD Ortsverein Nördlingen

SPD Nördlingen wünscht ein erfolgreiches Jahr 2021

 

Der SPD Ortsverein Nördlingen 

und die SPD Stadtratatsfraktion,

mit der Vorsitzenden Gabriele Fograscher,

zweiten Bürgermeisterin Rita Ortler, 

Frau Dr. Gabler und Peter Steiner 

wünscht Ihnen  allen ein erfolgreiches neus Jahr 2021,

Gesundheit und dass sich der Coronavirus

baldmöglichst verabschiedet.

31.12.2020 in Allgemein von SPD Monheim / Schwaben

2021

 

30.12.2020 in Ortsverein von SPD Ortsverein Wemding

Neujahrswünsche 2021

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

liebe Mitglieder des SPD-Ortsvereines,

für das noch junge Jahr 2021,  

wünschen wir Ihnen und Ihren Familien  viel Glück, Gesundheit,  

Erfolg und Gottes Segen.

dl/Aushang_Neujahrswuensche_2021.pdf

 

24.12.2020 in Allgemein von SPD Monheim / Schwaben

24. Türchen

 

Frohe Weihnachten

23.12.2020 in Allgemein von SPD Monheim / Schwaben

23. Türchen

 

Das Geheimnis der Weihnacht besteht darin,

dass wir auf unserer Suche nach

dem Großen und Außergewöhnlichen

auf das Unscheinbare und Kleine

hingewiesen werden.

NEWS

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

09.01.2021 08:01 Beschlusspapiere Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 7./8. Januar 2021
Bitte beachten Sie die auf der Klausur der SPD-Bundestagsfraktion gefassten Beschlüsse: „Zukunft entsteht aus Zusammenhalt“ „In Solidarität durch die Pandemie“ „Die Transatlantischen Beziehungen neu denken“ „Für eine positive Bilanz der Wohnungspolitik: Vereinbarungen jetzt umsetzen!“ Quelle: https://www.spdfraktion.de/presse/pressemitteilungen/beschlusspapiere-klausur-spd-bundestagsfraktion-78-januar-2021

06.01.2021 18:33 Verlängerung der Corona-Einschränkungen – Gemeinsam und solidarisch
Damit die Zahl der Corona-Infektionen deutlich sinkt, wird der Lockdown um drei Wochen bis Ende Januar verlängert und verschärft. Für die Betreuung der Kinder daheim gibt es beim Kinderkrankengeld zehn zusätzliche Tage je Elternteil, Alleinerziehende bekommen 20 zusätzliche Tage. Familien werden also stärker unterstützt. Darauf einigten Bund und Länder sich am Dienstag. „Wir müssen jetzt

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Counter

Besucher:918970
Heute:10
Online:1

Banner-Land

Unsere Positionen BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD