Bürgermeister Jörg Fischer verabschiedet sich.....

Veröffentlicht am 02.05.2020 in Ortsverein

Zum 30. April 2020 verabschiedete sich Bürgermeister Jörg Fischer von der politischen Bühne mit folgenden Worten:

 

Sehr geehrte Donauwörtherinnen und Donauwörther,

wie schon in den letzten Wochen bei den öffentlichen Wahlveranstaltungen angekündigt, darf ich ihnen heute mitteilen, dass meine Amtszeit als Bürgermeister mit dem 30. April dieses Jahres geendet hat. Ich danke ihnen allen ganz herzlich für die Unterstützung, für die gut gemeinten Ratschläge, für hilfreiche Anregungen und aufmunternde Hinweise, die ich in den zurückliegenden 18 Jahren erfahren durfte! Es war eine wunderbare Zeit in der ich mich bemüht habe dem „öffentlichen Wohl“ zu dienen, den Mitmenschen Hilfe zukommen zu lassen, deren Sorgen und Nöte ernst zu nehmen und, wann immer möglich, Lösungen zu finden, die dem Miteinander und dem Ausgleich dienlich waren und sind. Dafür danke ich ihnen von Herzen!

In meinen Dank schließe ich meine beiden Stadtratskollegen, Heiner Kopriwa und Günter Schwendner, ein, die aus eigenem Entschluss nicht mehr kandidierten. Beide haben in den zurückliegenden Legislaturperioden sehr, sehr gute Arbeit geleistet und waren mir zu jeder politischen Entscheidung wertvolle Ideengeber, deren Rat ich allzeit bewusst und gerne angenommen habe!

Jede einzelne Begegnung, jedes persönliche Gespräch, jedes Treffen bei den unterschiedlichsten Veranstaltungen habe ich immer als Gewinn, als Bereicherung empfunden und mich stets über die Freundlichkeit meiner Gesprächspartner gefreut. Ebenso aber habe ich Kritik nicht als kränkend, sondern als hilfreiche Anstöße betrachtet, das zu Ändernde zu ändern.

Wenn ich mich also als Bürgermeister von ihnen verabschiede, so freue ich mich über die Entscheidung des Stadtrates, dass ich auch weiterhin mit der Aufgabe des „Quartiersmanagers“ in der Parkstadt beauftragt bin. Dieser Aufgabe will ich mich auch zukünftig mit all meiner Kraft widmen. Wann immer jeder einzelne von ihnen meine Unterstützung sucht, so ist er jederzeit im Quartiersbüro in der Andreas-Mayr-Straße 3B herzlich willkommen! 

Ich wünsche ihnen alles Gute und stets beste Gesundheit!

Herzlichst Ihr

 

Jörg Fischer

 

 

 

Homepage SPD Donauwörth

NEWS

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Alle Termine öffnen.

02.09.2020, 19:00 Uhr Vorstandssitzung

Alle Termine

Counter

Besucher:918968
Heute:45
Online:3

Banner-Land

Die Grundrente kommt! BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD