Wahlversammlung in Mündling

Veröffentlicht am 08.02.2020 in Wahlen

Über 70 interessierten Mündlingern konnte die SPD Bürgermeisterkandidatin Claudia Müller am vergangenen Montag im Landgasthof Weberhans ihr Wahlprogramm vorstellen.

Unter anderem fordert die SPD einen Prioritätenplan für den Unterhalt der öffentlichen Straßen und Gehwege. Müller kritisiert, dass die Stadt Harburg derzeit nicht einmal die bereitgestellten Gelder für die Unterhaltsarbeiten ausgegeben habe. So habe man im Jahr 2018 weniger als 60 Prozent der laut Haushaltsplan für den Straßenunterhalt zur Verfügung stehenden Mittel verbraucht. Angesichts von 88 km Gemeindestraßen, welche die Stadt Harburg zu unterhalten habe, und die zum Teil in einem sehr schlechten Zustand seien, sehe sie hier dringenden Handlungsbedarf.

 

Die Bauingenieurin, die sich auch in ihrer beruflichen Tätigkeit mit dem Erhalt von kommunaler Infrastruktur beschäftigt, fordert einen Prioritätenplan für Harburgs Straßennetz. Dieser müsse eine Einteilung in verschiedene Kategorien enthalten, so dass der Stadtrat dann Jahr für Jahr je nach finanziellen Mitteln entscheiden könne, welche und wie viele Bau- und Sanierungsmaßnahmen gemacht werden sollten. Diese müssten dann auch zügig abgearbeitet werden, um einen weiteren Sanierungsstau zu vermeiden. Eine ähnliche Planung müsse es auch für das öffentliche Kanalnetz geben, das ebenfalls in vielen Stadtteilen in einem schlechten und sanierungsbedürftigen Zustand sei.

 

An den Vortag der Kandidatin schloss sich noch eine ausführliche Diskussionsrunde an, in der die Mündlinger gerne und ausführlich die Möglichkeit nutzten, ihre Fragen direkt an die Kandidatin zu stellen. Die Vorstellung der Stadtratskandidatinnen und -kandidaten sowie ein Kurzvortrag von Christoph Schmid, dem SPD Kreisvorsitzenden und Alerheimer Bürgermeister zur Kreispolitik, ergänzten die gelungene Veranstaltung.

Auf dem Bild von links:  Jeannine Weinrich, Oliver Hertle, Claudia Müller, Daniel Grün, Christoph Schmid, Norbert Mösle, Robert Baumann.

 

Homepage SPD Ortsverein Harburg (Schw.)

NEWS

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Alle Termine öffnen.

19.02.2020, 19:30 Uhr - 22:30 Uhr Abschlussveranstaltung SPD Nördlingen in Baldingen
Abschlussveranstaltung zur Oberbürgermeister- und Stadtratswahl. OB-Kandidatin Rita …

19.02.2020, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Wahlveranstaltung
Interessiert ?  Herzliche Einladung zur Vorstellung der Stadtrats-Kandidaten und des Bürgermeister-Kandidaten An …

01.03.2020, 11:00 Uhr - 14:00 Uhr Politischer Frühschoppen
Es spricht für Sie unser Landratskandidat Peter Moll. Lernen Sie außerdem die Kandidatinnen und Kandidaten der S …

Alle Termine

Counter

Besucher:918968
Heute:130
Online:1

Banner-Land

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD