Herzlich willkommen!

Als Vorsitzender der SPD im Landkreis Donau-Ries begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer Website. Sie finden hier zahlreiche Informationen über die SPD im Landkreis, Hintergründe über unser Engagement sowie Kontaktdaten unserer Ortsvereine und Mandatsträger. Gerne stehen wir für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung!

Die SPD war in den 150 Jahren ihres Bestehens immer bestrebt unsere Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität für alle Gesellschaftsschichten zu garantieren. In diesem Bewusstsein wollen wir auch die Probleme der Gegenwart und der Zukunft gemeinsam angehen.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit im Unterbezirk stehen die Menschen in unserem Landkreis. Politik lebt vom Dialog, deshalb ist es uns besonders wichtig, mit allen Bevölkerungsgruppen ins Gespräch zu kommen. Ich lade Sie sehr herzlich dazu ein, das Gespräch mit unseren Mandatsträgern oder Mitgliedern zu suchen.

Auch neue Gesichter, die sich für die Idee der Sozialdemokratie begeistern sind uns jederzeit willkommen. Bei aller berechtigten oder unberechtigten Kritik an der Parteiendemokratie sollten wir nicht vergessen, welche Erfolgsgeschichte das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland und damit auch alle Parteien die sich zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung bekennen, geschrieben hat. Der Mitgliederentscheid zur Großen Koalition hat gezeigt, dass die SPD die Vorreiterrolle in Sachen Mitwirkung eingenommen hat. Jede und jeder engagierte Bürger ist in unseren Ortsvereinen willkommen.

Herzlichst Ihr

Christoph Schmid

 

07.05.2019 in Topartikel Wirtschaft

Betriebsbesichtigung bei der Firma Märker

 

Anfang April war der SPD Ortsverein Harburg zusammen mit zahlreichen Vertretern des Unterbezirks Donau-Ries zu Gast im Harburger Zement- und Kalkwerk der Märker Gruppe.

13.10.2019 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Nördlingen

erfolgreiche Vorstellung unserer OB Kandidatin Rita Ortler

 
Abschluss der Vorstellungstour in Pfäfflingen mit OB Kandidatin Rita Ortler und Kandidaten für die Stadtratswahl

Die Kandidatin für das Amt der Oberbürgermeisterin Rita Ortler-natürlich für Nördlingen hat ihre Vorstellungsrunde mit der "roten Bank" in allen Stadtteilen und in der Kernstadt abgeschlossen.

Die letzten beiden Stationen waren Grosselfingen und Pfäflingen. Der Zuspruch der Wählerinnen und Wähler war sehr gut. Es wurden die Problemstellungen in den einzelnen Bereiche vorgetragen und über Lösungsansätze diskutiert.

Einen größeren Raum nahmen leerstehende landwirtschaftliche Anwesen und die  teilweise Knappheit an Bauplätzen  vor Ort. Hier wurde besonders über Möglichkeiten gesprochen, wie die Ortskerne wieder belebt werden könnten und der Landverbrauch  im Umland gestoppt werden könnte.

Weitere Themenbereiche waren fehlende Radwege, schlechte öffentlicher Personennahverkehr, hier besonders für Mitbürger ohne PKW.

Bei den Treffen waren auch zahlreich die Kandidaten für die Stadtratswahl am 15. März 2020  dabei.

08.10.2019 in Lokalpolitik von SPD Asbach-Bäumenheim

Nachruf Nico Hippe

 

In stiller Anteilnahme

Wir gedenken unserem 3. Bürgermeister und Gemeinderatsmitglied

Nico Hippe

 Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten seiner Frau 

und seiner Familie

 

SPD Vorstandschaft und Fraktion

06.10.2019 in Frauen von SPD Ortsverein Nördlingen

Rita Ortler- natürlich für Nördlingen

 
Logo Rita Ortler OB Kandidatin für Nördlingen

Die Kandidatin für das Amt des Oberbürgermeisters im März 2020 Rita Ortler stellt sich vor.

Bisher war Sie

in Nähermemmingen

in Holheim

im Wemdinger Viertel

im Augsburger Viertel

in Dürrenzimmern

in der Altstadt Nördlingen

in Löpsingen

in Baldingen

in Kleinerdlingen

in Schmähingen

Die Resonanz war gut, es wurden viele Fragen gestellt.

nächste Woche folgen noch

am 11.10. Herkheim

am 12.10. Grosselfingen

am 12.10. Herkheim Südtiroler Viertel

am 12.10. Pfäfflingen

Nähere Infos auf Facebook unter Rita Ortler-natürlich für Nördlingen

03.10.2019 in Landespolitik von SPD Asbach-Bäumenheim

Am vergangenen Sonntag feierte die SPD Asbach-Bäumenheim mit einem Fest ihr 100-jähriges Bestehen.

 

Die SPD Asbach-Bäumenheim feierte am vergangenen Sonntag ihr ein 100-jähriges Bestehen. Um zum Jubiläum zu gratulieren, war auch Ministerpräsidentin a.D. Hannelore Kraft gekommen.

Matthias Müller, Andreas Markmüller und Georg Marstaller waren es, die im Jahr 1919 den SPD Ortsverband Asbach-Bäumenheim gründeten. "Damals wie heute ist es nicht einfach, sich zur SPD zu bekennen", resümierte der 1. Ortsvorsitzende Christian Scholz in seinen Grußworten. "Es liegt eine bewegte Geschichte hinter dem Ortsverein", bekräftigte Bürgermeister Martin Paninka, die Worte des 1. Ortsvorsitzenden. Paninka, dessen politische Wurzeln in der Sozialdemokratie liegen, sprach sich vor allem über die positive innerörtliche Entwicklung aus: "Der Ortsverband in Asbach-Bäumenheim ist ein lebendiger Verein, der sich nicht nur politisch im Dorf engagiert." 

100 Jahre Engagement 

Unter den Festgästen waren am vergangenen Sonntag nicht nur hiesige SPD-Politgrößen (MdL Simone Strohmayr, MdL Harald Güller und MdB Ulrike Bahr), sondern auch Ministerpräsidentin a.D. Hannelore Kraft. Die 58-Jährige, geboren in Mühlheim an der Ruhr, hatte von Juli 2010 bis Juni 2017 das Amt der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin inne. Ihre leidenschaftliche Rede vor dem Bäumenheimer Publikum war der Höhepunkt des Festes. 

"Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität" 

Kraft, die vor allem die geschichtlichen Ereignisse der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands in ihrer Rede skizzierte, erhielt von den anwesenden Gästen regelmäßig großen Zuspruch. Und so war es Hannelore Kraft selbst, die auf die immer wiederkehrenden Krisen der Partei zusprechen kam: "Die aktuellen Umfragewerte sind schlecht. Aber es gab schon damals sehr schwierige Zeiten und diese wird es immer wieder geben. Aber das, was uns zusammenhält, ist der Kampf für Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität." Ebenfalls knüpfte Kraft in ihrer Rede kontinuierlich Parallelen zwischen bundespolitischen Ereignissen und der Kommunalpolitik in Asbach-Bäumenheim. "Alexander Möller, Willy Brand und viel andere Genossen und Genossinnen vertraten die Meinung, dass die SPD den Schritt von der traditionsbehafteten Arbeiterpartei zu einer modernen Volkspartei gehen muss", so Kraft in ihrer Rede. Sie setzte fort: "1966 hat der Sozialdemokrat Otto Riedelsheimer es geschafft, in Asbach-Bäumenheim 1. Bürgermeister zu werden. Er hat den Ansatz einer Volkspartei verfolgt. Er hat sich um das gekümmert, um was man sich kümmern musste: Turnhalle, Schwimmbad, Straßen, etc.". 

Schritt für Schritt in Richtung Veränderung 

Abschließend wandte sich Kraft mit einem Appell an das Publikum: "Wir müssen darauf achten, dass die Sozialpolitik nicht in Vergessenheit gerät. Es geht um Arbeitsplätze. Man muss Veränderungen Schritt für Schritt gestalten. Wir müssen die Menschen mitnehmen. Das ist die Botschaft, die wir schon seit damals in uns tragen und die wir weiter in uns tragen müssen." 

Christian Scholz, 1. Vorsitzender Ortsverein Asbach-Bäumenheim, bedankte sich standesgemäß bei Hannelore Kraft mit einem roten Blumenstrauß und einem kleinen Präsent. Eine Ausstellung über die 100-jährige Geschichte des Ortsverbandes rundete das Fest ab. 

Jenny Wagner, Donau-Ries aktuell

03.10.2019 in Lokalpolitik von SPD Asbach-Bäumenheim

Ehrungen beim 100 jährigen Jubiläum der SPD Asbach-Bäumenheim

 

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Sieglinde Schönherr, Manfred Volz und Peter Haubner, für 50 Jahre Rainer Hurle und Otto Srownal und für besondere Verdienste um die SPD Hans Schöpf und Johann Streitberger geehrt.

02.10.2019 in Ortsverein von SPD Tapfheim

Vortrag "Richtiges Verhalten bei einem Unfall"

 

Einladung zu einem öffentlicher Vortrag zum Thema „Richtiges Verhalten bei einem Unfall“ am Mittwoch, 23.10.2019 um 19.30 Uhr im Saal der Gaststätte „Zur Grenz“, Erlingshofen.

30.09.2019 in Ortsverein von SPD Tapfheim

100 Jahre Bäumenheim

 

Der Ortsverein Tapfheim hat mit den Genossen das 100-jährige Jubiläum in Bäumenheim gefeiert und der kraftvollen Rede von Hannelore Kraft zugehört.

NEWS

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Alle Termine öffnen.

16.10.2019, 19:00 Uhr Der OB Kandidat Jürgen Sorre stellt sich vor
Unser OB Kandidat, Jürgen Sorre, stellt sich im Gasthof Hoser in Ausesheim vor.

17.10.2019, 19:00 Uhr Der OB Kandidat Jürgen Sorre stellt sich vor
Unser OB Kandidat, Jürgen Sorre, stellt sich im Gasthof zum Deutschmeister in der Parkstadt vor.

20.10.2019, 11:00 Uhr Der OB Kandidat Jürgen Sorre stellt sich vor
Unser OB Kandidat, Jürgen Sorre, stellt sich in der Gartengestaltung Bullinger in Schäfstall vor.

Alle Termine

Counter

Besucher:918968
Heute:18
Online:1