Annemarie Leigart erhält Bundesverdienstkreuz am Bande

Veröffentlicht am 03.08.2019 in Allgemein

Annemarie Leigart(links) und Bayerns Sozialministerin Kerstin Schreyer

Annemarie Leigart hat gestern in München das Bundesverdienstkreuz am Bande erhalten. Die 74-Jährige Oettingerin, bekam die Auszeichnung für ihr beispielhaftes ehrenamtliches Engagement. Überreicht wurde sie von der bayerischen Sozialministerin Kerstin Schreyer.

In ihrer Laudatio sagte die Ministerin, dass sich Leigart seit Jahrzehnten ehrenamtlich im sozialen Bereich engagiere. Mit ihrem Wirken habe sie sich große Verdienste um das Allgemeinwohl erworben. Von der ersten Stunde an habe sie dem 1982 ins Leben gerufenen Ortsverband der „Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Oettingen“ angehört. „Als Vorsitzende lenkt sie bis heute die Geschicke dieses Ortsverbandes.“ Zudem sei sie von 1997 bis 2017 Vorsitzende des Kreisverbands Dinkelsbühl/Donau-Ries sowie von 2013 bis 2017 Diözesanvorsitzende gewesen.

Helferkreis ist Brückenbauer Des Weiteren habe sich   Annemarie Leigart mit großer Begeisterung viele Jahre bei dem 2006 in Oettingen gegründeten „Mittagstisch für Senioren“ engagiert. Diese Initiative verfolge das Ziel, der drohenden Vereinsamung alter Menschen entgegenzuwirken. Weiterhin setzt sich die Oettinger SPD Stadträtin mit großem Engagement für geflüchtete Menschen ein. „Bereits 2006 hat sie damit begonnen, ein Helfernetz aufzubauen. Inzwischen hat sich dieses Helfernetz zu einem Integrationstreff fortentwickelt“, berichtete Schreyer. Durch regelmäßige Treffen und gemeinsame Freizeitaktivitäten sei es gelungen, Brücken zwischen den geflüchteten Menschen und der einheimischen Bevölkerung zu schlagen.

Annemarie Leigart reagiert bescheiden:                                          „Einer allein schafft nichts“, Und zudem lerne man bei jedem Ehrenamt auch etwas für sich selbst. Die Veranstaltung in München war sehr schön, vor allem weil auch meine drei Kinder daran teilnehmen konnten.

 

Homepage SPD Oettingen i. Bay.

NEWS

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

08.08.2019 08:54 150 Jahre Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „Die Eisenacher“
Zum Jahrestag der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei – SDAP „die Eisenacher“ erklären der SPD-Geschichtsbeauftragte Dietmar Nietan und die Sprecher/innen des Geschichtsforums Kristina Meyer und Bernd Rother: Feinde der offenen Gesellschaft missbrauchen gegenwärtig in den Landtagswahlkämpfen in Ostdeutschland die großartigen Leistungen der Ostdeutschen für die friedliche demokratische Revolution in der damaligen DDR. In diesen Tagen erinnern wir uns

06.08.2019 20:53 Jahressteuergesetz 2019: klimafreundliches Verhalten fördern – Beschäftigte entlasten
Das Bundeskabinett hat den Entwurf eines Gesetzes zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften beschlossen. Damit wollen wir insbesondere klimafreundliches Verhalten steuerlich fördern. Außerdem sollen Beschäftigte steuerliche Erleichterungen erhalten. „Schwerpunkt des Gesetzentwurfs ist die steuerliche Förderung von umweltfreundlicher Mobilität: Die Steuervorteile für privat genutzte betriebliche Elektrofahrzeuge oder extern aufladbare Hybridfahrzeuge

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Alle Termine öffnen.

05.09.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Stammtisch
Herzliche Einladung zum SPD Stammtisch im Landgasthof „Zum Max“ in Ried. Eine gute Gelegenheit, mit Stadtr …

29.09.2019, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr 100 Jahr Feier des SPD Ortsvereins Asbach-Bäumenheim
wir freuen uns auf ihr Kommen, Festakt mit MdL Hannelore Kraft ehemalige Ministerpräsidentin NRW Au …

30.09.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Vorstandsitzung

Alle Termine

Counter

Besucher:918968
Heute:73
Online:1