Jürgen Sorré tritt als OB-Kandidat in Donauwörth an!

Veröffentlicht am 12.07.2019 in Ortsverein

Jürgen Sorré

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Donauwörth empfiehlt einstimmig den parteilosen Jürgen Sorré als Kandidat für die Wahl zum Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt.

 

Die SPD Donauwörth bringt mit Jürgen Sorré einen parteilosen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters in Donauwörth. Dies hat der Vorstand des Ortsvereins auf seiner letzten Sitzung als Empfehlung für die offizielle Nominierungsversammlung beschlossen. Diese findet im weiteren Jahresverlauf statt.

Jürgen Sorré (44 J.) ist gebürtiger Donauwörther und lebt nach vielen Jahren in der Parkstadt nun mit seiner Frau und zwei Söhnen (10 und 14 J) im Stadtteil Berg. Er ist derzeit als stellvertretendes Vorstandsmitglied und Bereichsleiter für das Firmenkundengeschäft in der Sparkasse Donauwörth tätig.

Privat betreut er seit langem als Trainer Jugendmannschaften beim SV Wörnitzstein-Berg. Für die Donauwörther Mondspritzer schnürt er regelmäßig selbst noch für Benefiz-Spiele die Fußballschuhe und ist hier auch als 2. Vorsitzender tätig.

Aufgrund einiger weiterer ehrenamtlicher und sportlicher Aktivitäten ist Jürgen Sorré tief in seiner Heimatstadt verwurzelt. Durch seine berufliche Tätigkeit verfügt er zudem über gute Kontakte in die heimische Wirtschaft, zu Behörden und in die Politik.

Er selbst bezeichnet sich als familiären Menschen, dem das Wohl seiner Heimatstadt am Herzen liegt. Hier künftig selbst gestaltend wirken zu können, übt einen besonderen Reiz für ihn aus. Daher hat er sich entschlossen, nach einigen Abstimmungsgesprächen und ausreichender Bedenkzeit, seinen Hut in den Ring zu werfen. Auch wenn er zunächst von der Anfrage der SPD-Führung überrascht war. Brigitte Kundinger-Schmidt und Peter Moll sind jedoch davon überzeugt, in ihm den passenden Kandidaten gefunden zu haben und freuen sich auf den gemeinsamen Wahlkampf mit ihm.

Er wird sich im Falle eines Wahlerfolges mit ganzem Herzen und vollem Einsatz der Verantwortung stellen und die Entwicklung der großen Kreisstadt entschlossen vorantreiben. Dazu werde er in den Monaten bis zur Wahl bei den Bürgerinnen und Bürgern für das notwendige Vertrauen werben und dabei den intensiven Austausch suchen.

Donauwörth ist für ihn eine liebens- und lebenswerte Stadt. Diesen Wert auch weiter für alle Bürgerinnen und Bürger in ihren verschiedensten Lebenssituationen zu erhalten und auszubauen, ist ihm persönlich sehr wichtig. Als wesentliche Grundvoraussetzung, neben sozialen und kulturellen Themen, sieht er hierfür auch passende Rahmenbedingungen für die lokale Wirtschaft.

Die hierfür künftig notwendigen Ideen werden sich auch in seinem Wahlprogramm niederschlagen.

 

Homepage SPD Donauwörth

NEWS

15.10.2019 17:07 Katja Mast zur aktuellen Shell-Jugendstudie
Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass junge Leute sich von der Politik oft missverstanden und ignoriert fühlen. SPD-Fraktionsvizin Mast mahnt, dass die Politiker den Jugendlichen viel mehr zuhören müssten. „Die neue Jugendstudie zeigt: Wer Jugendliche und ihre Forderungen an die Politik nicht ernst nimmt, hat in der Politik nichts verloren. Es ist richtig und wichtig, dass sich junge Menschen einmischen.

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Alle Termine öffnen.

16.10.2019, 19:00 Uhr Der OB Kandidat Jürgen Sorre stellt sich vor
Unser OB Kandidat, Jürgen Sorre, stellt sich im Gasthof Hoser in Ausesheim vor.

17.10.2019, 19:00 Uhr Der OB Kandidat Jürgen Sorre stellt sich vor
Unser OB Kandidat, Jürgen Sorre, stellt sich im Gasthof zum Deutschmeister in der Parkstadt vor.

20.10.2019, 11:00 Uhr Der OB Kandidat Jürgen Sorre stellt sich vor
Unser OB Kandidat, Jürgen Sorre, stellt sich in der Gartengestaltung Bullinger in Schäfstall vor.

Alle Termine

Counter

Besucher:918968
Heute:16
Online:1