Jürgen Sorré tritt als OB-Kandidat in Donauwörth an!

Veröffentlicht am 12.07.2019 in Ortsverein

Jürgen Sorré

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Donauwörth empfiehlt einstimmig den parteilosen Jürgen Sorré als Kandidat für die Wahl zum Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt.

 

Die SPD Donauwörth bringt mit Jürgen Sorré einen parteilosen Kandidaten für das Amt des Oberbürgermeisters in Donauwörth. Dies hat der Vorstand des Ortsvereins auf seiner letzten Sitzung als Empfehlung für die offizielle Nominierungsversammlung beschlossen. Diese findet im weiteren Jahresverlauf statt.

Jürgen Sorré (44 J.) ist gebürtiger Donauwörther und lebt nach vielen Jahren in der Parkstadt nun mit seiner Frau und zwei Söhnen (10 und 14 J) im Stadtteil Berg. Er ist derzeit als stellvertretendes Vorstandsmitglied und Bereichsleiter für das Firmenkundengeschäft in der Sparkasse Donauwörth tätig.

Privat betreut er seit langem als Trainer Jugendmannschaften beim SV Wörnitzstein-Berg. Für die Donauwörther Mondspritzer schnürt er regelmäßig selbst noch für Benefiz-Spiele die Fußballschuhe und ist hier auch als 2. Vorsitzender tätig.

Aufgrund einiger weiterer ehrenamtlicher und sportlicher Aktivitäten ist Jürgen Sorré tief in seiner Heimatstadt verwurzelt. Durch seine berufliche Tätigkeit verfügt er zudem über gute Kontakte in die heimische Wirtschaft, zu Behörden und in die Politik.

Er selbst bezeichnet sich als familiären Menschen, dem das Wohl seiner Heimatstadt am Herzen liegt. Hier künftig selbst gestaltend wirken zu können, übt einen besonderen Reiz für ihn aus. Daher hat er sich entschlossen, nach einigen Abstimmungsgesprächen und ausreichender Bedenkzeit, seinen Hut in den Ring zu werfen. Auch wenn er zunächst von der Anfrage der SPD-Führung überrascht war. Brigitte Kundinger-Schmidt und Peter Moll sind jedoch davon überzeugt, in ihm den passenden Kandidaten gefunden zu haben und freuen sich auf den gemeinsamen Wahlkampf mit ihm.

Er wird sich im Falle eines Wahlerfolges mit ganzem Herzen und vollem Einsatz der Verantwortung stellen und die Entwicklung der großen Kreisstadt entschlossen vorantreiben. Dazu werde er in den Monaten bis zur Wahl bei den Bürgerinnen und Bürgern für das notwendige Vertrauen werben und dabei den intensiven Austausch suchen.

Donauwörth ist für ihn eine liebens- und lebenswerte Stadt. Diesen Wert auch weiter für alle Bürgerinnen und Bürger in ihren verschiedensten Lebenssituationen zu erhalten und auszubauen, ist ihm persönlich sehr wichtig. Als wesentliche Grundvoraussetzung, neben sozialen und kulturellen Themen, sieht er hierfür auch passende Rahmenbedingungen für die lokale Wirtschaft.

Die hierfür künftig notwendigen Ideen werden sich auch in seinem Wahlprogramm niederschlagen.

 

Homepage SPD Donauwörth

NEWS

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

01.07.2019 07:48 Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen
Katja Mast, SPD-Fraktionsvizechefin, macht klar, dass es bei Rentenerhöhungen um mehr als nur Prozentpunkte geht. Es geht um Respekt und Lebensleistung. Sie fordert deshalb mit Nachdruck die Grundrente. „Es ist gut, dass die Renten in West und Ost steigen. Dahinter verbergen sich nicht schlichte Prozentwerte. Im Kern geht es um die Lebensleistung von Menschen, die 

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Alle Termine öffnen.

18.07.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD Stammtisch
Herzliche Einladung zum SPD Stammtisch im Landgasthof „Zum Max“ in Ried. Eine gute Gelegenheit, mit St …

20.07.2019, 17:00 Uhr - 21.07.2019, 00:00 Uhr Blasmusik Open Air der Stadtkapelle Monheim
Die SPD freut sich auf das traditionelle Blasmusik Open Air der Stadtkapelle Monheim mit mehreren Kapellen auf d …

15.03.2020, 08:00 Uhr - 18:00 Uhr Kommunalwahl 2020
Am 15.03.2020 findet die Kommunalwahl in Bayern statt. Es werden der Sadtrat, mit erstmals 30 M …

Alle Termine

Counter

Besucher:918968
Heute:52
Online:1