Vorschlag des Unterbezirksvorstandes zur Landtags- und Bezirkstagswahl

Veröffentlicht am 19.10.2017 in Wahlen

Der Vorstand der Landkreis SPD hat einstimmig Georg Wiedemann aus Oettingen als Landtagskandidaten für 2018 vorgeschlagen. Für die Wahlen zum schwäbischen Bezirkstag soll Claudia Müller (Harburg) ins Rennen gehen. Hier finden Sie die vollständige Pressemitteilung

Der Unterbezirksvorstand der SPD Donau-Ries hat eine einstimmige Empfehlung für die Nominierung der beiden Direktkandidaten für die Wahlen zum Bayerischen Landtag und zum Bezirkstag Schwaben ausgesprochen.

Georg Wiedemann aus Oettingen soll für die SPD in das Rennen um das Mandat im Bayerischen Landtag gehen. Wiedemann (50) ist verheiratet und hat drei Kinder. Seit 1988 ist er hauptberuflicher Rettungsassistent und seit dem Jahr 2000 Personalratsvorsitzender im BRK Kreisverband Nordschwaben, Mitglied der Tarifkommission in Bayern, sowie Ersatzmitglied im Gesamtpersonalrat des BRK. Daneben betreibt er seit 1996 eine Versicherungsagentur in Nördlingen. Er ist ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht in München und Stellvertretender Vorsitzender der SPD im Unterbezirk Donau-Ries. In seiner Vorstellung betonte der Kandidat, dass er seine beruflichen Erfahrungen nutzen möchte, um sich für eine Verbesserung in der Pflege und bei der Versorgung der älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger einzusetzen.

Daneben sei es ihm als Jäger auch ein wichtiges Anliegen die umweltpolitischen Fragestellungen in unserem Landkreis ernst zu nehmen. Unterbezirksvorsitzender Christoph Schmid freute sich über die Bereitschaft Wiedemanns zur Kandidatur, denn mit seinem breit gefächerten beruflichen und ehrenamtlichen Engagement bringe der Kandidat positive Impulse von außen in die Partei. Nachdem man bei der Bundestagswahl als SPD leider viele Wähler nicht mehr erreicht habe, sei es umso wichtiger, dass man mit Georg Wiedemann einen Kandidaten aus der Mitte der Bevölkerung heraus aufstellen könne, der fest im Landkreis verwurzelt sei. Marion Segnitzer stellte heraus, dass Georg Wiedemann als Persönlichkeit alles mitbringe, um die Ideale der SPD im Wahlkampf zu vertreten.

Ebenfalls einstimmig erfolgte die Empfehlung des Gremiums für Claudia Müller (46) aus Harburg als Kandidatin für den schwäbischen Bezirkstag. Die Bauingenieurin ist als Abteilungsleiterin in einem großen Ingenieurbüro tätig, verheiratet und hat drei Kinder. Bereits seit dem Jahr 2008 ist Claudia Müller im Harburger Stadtrat Fraktionsvorsitzende der SPD und auch Kulturreferentin der Stadt. Daneben ist sie auch für den Harburger Kulturherbst verantwortlich und ebenfalls Stellvertretende Unterbezirksvorsitzende der SPD Donau-Ries. Kreis- und Stadtrat Peter Moll würdigte Claudia Müller als eine Kommunalpolitikerin mit

Leib und Seele, die bestens qualifiziert sei, um die Interessen der Region im „schwäbischen Sozialparlament“ zu vertreten. Durch ihre Arbeit im Harburger Stadtrat habe sie sich große Anerkennung in der Bevölkerung erworben, was sich auch immer wieder bei politischen Veranstaltungen in den vergangenen Jahren gezeigt habe. In ihrer engagierten Vorstellung betonte Claudia Müller, dass der Bezirk als Träger der überörtlichen Sozialhilfe für viele Menschen erst dann in Erscheinung trete, wenn es die persönlichen Umstände erfordern würden. Es sei ihr ein großes Anliegen, die wichtigen Aufgaben des Bezirks mit ihrem eigenen Wissensschatz aus Beruf und Kommunalpolitik zu begleiten.

Im nächsten Schritt sollen nun sowohl Georg Wiedemann als auch Claudia Müller am 24.11. nominiert werden, bevor dann im Februar die schwäbische Listenaufstellung erfolgt.

 

NEWS

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

13.03.2019 20:29 „Europa muss politischer werden“
Exklusiv-Interview mit Vizekanzler Olaf Scholz Der Bundesfinanzminister erläutert für spdfraktion.de das sozialdemokratische Konzept eines sozialen Europas und begründet, weshalb eine Reform des Sozialstaates notwendig ist. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

10.03.2019 21:19 Achim Post zum „Europa-Konzept“ der CDU-Vorsitzenden
Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa sieht anders aus. Kramp-Karrenbauers Antwort auf Macron lasse jeden sozialen Gestaltungsanspruch für Europa vermissen, kritisiert SPD-Fraktionsvize Achim Post. Dabei seien europäische Mindestlöhne Teil des Koalitionsvertrages. Frau Kramp-Karrenbauers Antwort auf Präsident Macron ist in vielen Punkten schlicht und einfach eine Absage. Echter Fortschritt für ein starkes und gerechteres Europa

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Alle Termine öffnen.

27.03.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Gute und sichere Arbeit
Gute und sichere Arbeit 19.00 Uhr Begrüßung durch  MdB Ulrike Bahr  Augsburg  19.15 Uhr …

08.05.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Jahreshauptversammlung
Herzliche Einladung an alle Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im "Kreuzwirt" - Haus der Kultur - mit Neuwahl d …

18.05.2019, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Besuch SPD Ortsverein Schongau
Am 18.05. 2019 besuchen uns die SPD Mitglieder aus Schongau Treffpunkt ist um 10.00 Uhr.  

Alle Termine

Counter

Besucher:918968
Heute:53
Online:1