Zweites Asbach-Bäumenheimer Entenrennen ein voller Erfolg

Veröffentlicht am 16.07.2018 in Familie

Mit besten Grüßen von Petrus, startete am Marktplatz in Asbach-Bäumenheim, bei herrlichem Sonnenschein das zweite Entenrennen, das vom SPD OV veranstaltet wurde. Über 350 Besucher bevölkerten den Marktplatz bei gegrillten Würsten von Richis bbq und vielen selbstgebackenen Kuchen von Unterstützern und Helfern. Nach dem Verkauf von knapp 200 Renn-Enten konnten die Verantwortlichen vom SPD Orga-Team Jürgen Friedrich und Wolfgang Forster die Rennläufe starten.

Bei Gegenwind in Steglesgraben musste der Ortsvorsitzende, Christan Scholz, mit Unterstützung von Christine Friedrich und Renate Klement mit Schwung die Enten dem Ziel entgegen treiben. Unter der Anfeuerung der Zuschauer wurden die ersten 45 Enten in die Entläufe aufgenommen.

Zwischen den Vorlauf konnte Maria Hausmann die Kindergarde und Puppen des CCB's zu einem Auftritt auf dem Marktplatz breitschlagen. Mit ihrem Kinderschminken begeisterte Jaqueline Forster viele kleine Besucher zwischen den Rennläufen.

In den folgenden Finalläufen in der Wasserrinne konnten dann die Sieger ermittelt werden. Bei der Siegerehrung wurden die Preise , die von einer Familenkarte für den Zoo oder einem Fußball reichte, von unserem Bürgermeister, Martin Paninka, Landtagskandidaten der SPD Georg Wiedemann und Marion Segnitzer-König an die Kinder überreicht.

Auch standen während der Veranstaltung die SPD Gemeinderäte Sieglinde Schönherr, Irmi Huber und Christian Scholz für Informationen zu Verfügung. Eine Fotoausstellung die Platz für eine "Eigene Meinung" ließ mit Themen wie Spielplatzkonzept, Bebauung Markktplatz Nord, barrierefreies Rathaus  oder unsere Infrakturentwicklung (EDEKA Ansiedlung oder Zott Genusswelt) rundeten einen wunderbaren Nachtmittag ab.

Fast wie abgesprochen öffnete Petrus erst seine Schleusen, als alles abgebaut war und der Anstoß zum WM Endspiel erfolgte.

Ein Dank auch an die vielen restlichen Helfer angefangen bei Fritz Eber, Elvira Ferber, Tanja Haupt mit Vanessa und Lea, Roland Hausmann, Christine Hilger, Josef Hörmann, Dieter Klement,  Peter Naumann, Bruno Schönherr und Renate Scholz, die zum Gelingen des Familienfestes und dem super Entenrennen beigetragen haben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Homepage SPD Asbach-Bäumenheim

Unsere Spitzenkandidatin: Natascha Kohnen

Landesvorsitzende Natascha Kohnen

NEWS

19.08.2018 18:32 Sommerinterview mit Andrea Nahles
Berlin direkt – Sommerinterview vom 19. August 2018 Andrea Nahles, SPD-Vorsitzende, im Gespräch mit Thomas Walde Hier geht´s zur Mediathek

19.08.2018 18:26 Die Zeit drängt: Das Mieterschutzgesetz muss jetzt kommen
Die Lage auf dem Wohnungsmarkt ist ernst. Der Entwurf des Mieterschutzgesetzes von Ministerin Dr. Katarina Barley setzt die Vereinbarungen aus dem Koalitionsvertrag um und leistet damit einen wichtigen Beitrag, um Wohnen in Deutschland bezahlbarer zu machen. Ein zügiger Abschluss des Gesetzes hat höchste Priorität, damit ein Inkrafttreten zum 01. Januar 2019 sichergestellt ist. „Angesichts der

17.08.2018 18:27 Erwarte vom Treffen Merkel und Putin Signal der Entspannung
An diesem Samstag trifft die Bundeskanzlerin auf den russischen Präsidenten. SPD-Fraktionsvize Post macht deutlich: Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die pragmatische Suche nach Lösungen muss im Vordergrund stehen. „Meine Erwartung ist, dass von dem morgigen Treffen von Kanzlerin Merkel und Präsident Putin ein Signal der Entspannung im deutsch-russischen Verhältnis ausgeht. Nicht Konfrontation und Freund-Feind-Denken, sondern die

17.08.2018 18:26 Keine Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs
Katja Mast äußert sich zum erneuten Vorstoß aus Reihen der CSU zur Anhebung der Verdienstgrenzen bei Minijobs. „Die Anhebung der Verdienstgrenze für Minijobs ist aus gutem Grund nicht vorgesehen. Es gibt dafür keine Vereinbarung im Koalitionsvertrag. Uns von der SPD geht es um voll sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.“ Statement von Katja Mast auf spdfraktion.de

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Counter

Besucher:918968
Heute:35
Online:1