28.09.2018 in Landespolitik von SPD Ortsverein Nördlingen

Frühstück im Cafe Samocca

 

SPD-Veranstaltung  im Samocca Nördlingen am 06.10.2018

Vor der Wahl am 14.10.2018:

Georg Wiedermann - der Kandidat für den Landtag und Claudia Müller - die Kandidatin für den Bezirkstag sind  am 06.10.2018 ab 10:00 Uhr im Cafe Samocca, Nördlingen, Eisengasse für Sie da! Zusammen zwanglos frühstücken, Kaffee trinken, die Kandidaten kennen lernen, Fragen stellen, mehr über sie und politischen Schwerpunkte erfahren - die Gelegenheit nutzen!

28.09.2018 in Ortsverein von SPD Ortsverein Nördlingen

Hallenbad Nördlingen, Sanieren oder neu bauen?

 
Hallenbad Nördlingen

Endlich wird nun eine von allen Seiten gewünschte Verbesserung beim Hallenbad und bei der Sporthalle auf den Weg gebracht!

Die finanziellen Auswirkungen auf den städtischen Haushalt dürfen nicht unter den Tisch gekehrt werden.

Es sollte nicht einfach bis zur Genehmigung des Förderantrages und der dann feststehenden Fördersumme gewartet werden. Parallel sollten bis dahin alternative Planungen vorgestellt, genauere Kostenschätzungen bzw. Kostenberechnungen vorgelegt und vor allem eine nachvollziehbare Aufstellung der tatsächlichen laufenden Betriebskosten, sowie weitere jährliche Kosten, wie Zinsen, Tilgungen und Abschreibungen, berechnet und vorgestellt werden.

Eine exakte Gegenüberstellung der jährlich wiederkehrenden Kosten von heute und zukünftig muss auf den Tisch!

Bis jetzt standen verschiedene Pläne zur Sanierung oder zum Neubau zur Diskussion. Nun ist der in der Bürgerversammlung vorgestellte Plan zur Sanierung  jedoch Grundlage für den Förderantrag geworden, der bereits gestellt wurde! Eine Gestaltung bzw. Veränderung ist nur noch im begrenzten Rahmen möglich.

Eine so weitreichende Entscheidung sollte gründlich diskutiert werden und nicht allein von einem Förderantrag, der innerhalb von 4 Wochen gestellt werden muss, abhängen.

28.09.2018 in Ortsverein von SPD Ortsverein Nördlingen

Radfahren in Nördlingen

 
Radwegsymbol

Radfahren in Nördlingen

Die SPD hat letztes Jahr einen Antrag zur Verbesserung des Radwegenetzes in den Stadtrat eingebracht. Nun wurde von der Verwaltung der Stadt ein Gutachten zur Verbesserung der Radwegführung beim Planungsbüro VAR+ in Auftrag gegeben.

Jeder Bürger kann dazu beitragen:

Eine zahlreiche Beteiligung bringt gute Ergebnisse!

Bringt Eure Meinung zu den Themen Gefahrenpunkte, unübersichtliche bzw. ungenaue Schilder, Wünsche, Vorstellungen usw. ein!

28.09.2018 in Ortsverein von SPD Ortsverein Nördlingen

Anbau Grundschule Mitte?

 
Grundschule Mitte in Nördlingen

Die Grundschule Mitte hat Raumnot. Mittags- und Ganztagsbetreuung müssen untergebracht werden. Die Verwaltung hat den Anbau eines Gebäudes in Form eines großen Würfels vorgeschlagen. Die SPD Nördlingen ist der Meinung, dass ein Anbau der Altstadtsatzung entsprechen sollte, was bei der Würfelform definitiv nicht der Fall ist. Auch die Höhe des vorgeschlagenen Anbaus im Pausenhof bis zur Dachrinne des Hallgebäudes würde alles andere als in das Stadtbild passen.

Daher die Meinung der SPD: Entweder ein Anbau mit Satteldach, oder die Unterbringung der Kinder in der Tagesbetreuung an einem anderen Ort in der Innenstadt, oder auch die Auslagerung des Stadtarchivs, um mehr Räume zur Verfügung zu haben. Eine Grundschule in der Innenstadt muß erhalten bleiben!

Es wird weiter diskutiert im Stadtrat!

28.09.2018 in Wahlen von SPD Ortsverein Harburg (Schw.)

Wahlversammlung in Ebermergen

 

Die Schwerpunktthemen der SPD: bezahlbares Wohnen, die Sicherung guter Arbeitsplätze und die Stärkung des ländlichen Raumes stellte Landtagskandidat Georg Wiedemann bei einer Wahlversammlung in Ebermergen vor.

23.09.2018 in Veranstaltungen von SPD Asbach-Bäumenheim

Volks- und Kinderfest

 

Der Landtagskandidat der SPD Georg Wiedemann besuchte den Kinderumzug beim Volks- und Kinderfest in Asbach-Bäumenheim. Im Gespräch mit Bürgermeister Martin Paninka lobte er den schönen Kinderumzug mit Unterstützung von Vereinen und Schule. Der Kinderumzug der auf die Kinderspeisung zur Jahrhundertwende durch Geheimrat Mey zurückgeht wird noch immer durch die Gemeinde im Rahmen des Bürgerfestes oder wie heuer des Volksfestes gefeiert.

22.09.2018 in Landespolitik von SPD Ortsverein Nördlingen

Wahlkampfveranstaltung von Georg Wiedemann im Nördlinger „Schlössle“.

 
Georg Wiedemann Landtagskandidat

In seiner Begrüßung stellte SPD-Vorsitzender Thomas Stowasser anhand einiger Beispiele das Thema Gerechtigkeit in den Mittelpunkt. Dieses Thema ist auch Leitlinie im SPD-Wahlprogramm.

Anschließend sprach SPD-Landtagskandidat Georg Wiedemann zu den Besuchern. Einleitend stellte er sich persönlich vor, berichtete über seinen beruflichen Werdegang und ging auf seine Motivation für die Kandidatur ein. In seinem Referat ging er zu Beginn auf das Thema bezahlbares Wohnen ein, betrifft dies doch alle Bürger. Der Freistaat Bayern selbst sollte wieder Wohnungen bauen und den sozialen Wohnbau fördern, so Wiedemann. In der Bildungspolitik bemängelte er den hohen Leistungsdruck an den Grundschulen und den inzwischen hohen Beschäftigungsanteil von befristeten Lehrkräften.  Die kräftige Wirtschaftskraft in Bayern  ist positiv, nur muss diese allen zugutekommen. Aber leider muss man feststellen, dass die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinandergeht. Auch das Gefälle zwischen Stadt und Land bemängelte Kandidat Wiedemann, so sei die Gesundheitsversorgung auf dem Land für die Bürger deutlich schlechter. Seine Sichtweise zu Rente und Pflege führte Wiedemann auf und stellte unisono fest, überall braucht es die Handschrift  der Sozialdemokraten. Abschließend plädierte er für Europa. Schon rein geografisch ist dies nachvollziehbar, Bayern liegt schließlich mitten in Europa.

22.09.2018 in Landespolitik von SPD Ortsverein Nördlingen

Wahlkampfveranstaltung von Georg Wiedemann im Nördlinger „Schlössle“.

 
Georg Wiedemann Landtagskandidat

In seiner Begrüßung stellte SPD-Vorsitzender Thomas Stowasser anhand einiger Beispiele das Thema Gerechtigkeit in den Mittelpunkt. Dieses Thema ist auch Leitlinie im SPD-Wahlprogramm.

Anschließend sprach SPD-Landtagskandidat Georg Wiedemann zu den Besuchern. Einleitend stellte er sich persönlich vor, berichtete über seinen beruflichen Werdegang und ging auf seine Motivation für die Kandidatur ein. In seinem Referat ging er zu Beginn auf das Thema bezahlbares Wohnen ein, betrifft dies doch alle Bürger. Der Freistaat Bayern selbst sollte wieder Wohnungen bauen und den sozialen Wohnbau fördern, so Wiedemann. In der Bildungspolitik bemängelte er den hohen Leistungsdruck an den Grundschulen und den inzwischen hohen Beschäftigungsanteil von befristeten Lehrkräften.  Die kräftige Wirtschaftskraft in Bayern  ist positiv, nur muss diese allen zugutekommen. Aber leider muss man feststellen, dass die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinandergeht. Auch das Gefälle zwischen Stadt und Land bemängelte Kandidat Wiedemann, so sei die Gesundheitsversorgung auf dem Land für die Bürger deutlich schlechter. Seine Sichtweise zu Rente und Pflege führte Wiedemann auf und stellte unisono fest, überall braucht es die Handschrift  der Sozialdemokraten. Abschließend plädierte er für Europa. Schon rein geografisch ist dies nachvollziehbar, Bayern liegt schließlich mitten in Europa.

Unsere Spitzenkandidatin: Natascha Kohnen

Landesvorsitzende Natascha Kohnen

NEWS

18.11.2018 17:01 5G: Menschen auf dem Land dürften nicht außen vor bleiben
Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sören Bartol erwartet von der Bundesnetzagentur bei der anstehenden Versteigerung deutliche Vorgaben für den Ausbau mit schnellem Internet. „Mobilfunkunternehmen, die mit staatlichen Frequenzen Geld verdienen wollen, müssen im Gegenzug klare Auflagen für deren Nutzung bekommen. Frau Klöckner und Herr Seehofer müssen ihren Streit mit dem Chef des Kanzleramts über die Versorgungsauflagen umgehend klären. Die Koalition

18.11.2018 16:59 Der Sozialstaat muss Partner der Bürgerinnen und Bürger sein
Den Sozialen Arbeitsmarkt einzuführen, war ein Paradigmenwechsel. Die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Katja Mast will diesen Weg weitergehen. „Die SPD-Fraktion diskutiert über die Zukunft und verbindet das mit dem Hier und Jetzt. Diese Debatte ist wichtig und richtig. Wir wollen den Alltag der Menschen verbessern – wir wollen entlasten, statt Ellenbogen. Mit dem Sozialen Arbeitsmarkt sind wir in der Regierung

16.11.2018 16:59 Der Verkehrsminister hat sich im Ton vergriffen
Der Verkehrsminister sollte sich auf die Diesel-Nachrüstsets konzentrieren, kommentiert SPD-Fraktionsvize Sören Bartol die Vorwürfe gegenüber Umweltministerin Svenja Schulze. „Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat sich mit seiner Kritik an der Bundesumweltministerin gehörig im Ton vergriffen. Das ewige Gestreite bringt doch niemanden weiter. Herr Scheuer weiß selbst, dass sein Ministerium eine Menge dafür tun kann, damit die technische Nachrüstung von Dieselfahrzeugen zügig kommt. Er

13.11.2018 20:21 Europäische Batteriezellenfertigung – der Staat handelt, die Wirtschaft muss nachziehen
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute Fördermittel in Höhe von einer Milliarde Euro für die Ansiedlung einer Batteriezellenproduktion in Deutschland angekündigt. Dies ist erfreulich, um die Technologieführerschaft für die wichtigste Komponente der elektronischen Fahrzeuge im eigenen Land zu erhalten. Innovative Arbeitsplätze können so entstehen, eine Abhängigkeit von asiatischen Herstellern kann vermieden werden. „Elektrische

11.11.2018 19:30 Andrea Nahles beim Debattencamp „Wir werden Hartz IV hinter uns lassen“
Klar links profiliert eröffnet Andrea Nahles das SPD-Debattencamp. Die Forderung, Hartz IV zu überwinden steht dabei stellvertretend für die Grundrichtung, in die sie die Partei lenken will. Bündnispartner für ihren Kurs findet sie bei erfolgreichen linken Regierungschefs in Europa. Die SPD will Deutschlands Sozialstaat fit für die Zukunft machen. „Wir brauchen eine große, umfassende, tiefgreifende

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Counter

Besucher:918968
Heute:73
Online:2