Natascha Kohnen zu Besuch in Donauwörth

Veröffentlicht am 01.08.2018 in Wahlen

Unsere Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2018 nahm gemeinsam mit unserem Landtagskandidaten Georg Wiedemann und der Kandidatin für die Bezirkswahl Claudia Müller die ersten Plakate für die Lantagswahl beim Hersteller Staudigl-Druck in Donauwörth in Empfang.

Unsere Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2018 nahm gemeinsam mit unserem Landtagskandidaten Georg Wiedemann und der Kandidatin für die Bezirkswahl Claudia Müller die ersten Plakate für die Lantagswahl beim Hersteller Staudigl-Druck in Donauwörth in Empfang.

Bei einer Betriebsführung mit Helmut König machten sich die Vertreter der SPD ein Bild vom Produktionsprozess beim bayernweiten Marktführer im Bereich Plakatdruck.

Kohnen erklärte dabei wie wichtig der Mittelstand für die bayerische Wirtschaft sei und zeigte sich beeindruckt von der hohen Ausbildungsquote im Betrieb. Aufgrund des Fachkräftemangels in der Region sei es für den Betrieb unerlässlich selbst in die Ausbildung und Weiterqualifikation der Mitarbeiter zu investieren betonte Helmut König.

In der bereits seit einigen Jahren bestehenden Geschäftsbeziehung zum Landesverband der SPD sei es außerdem gelungen, mit dem Allwetterplakat ein nachhaltiges Produkt zu entwickeln, dass die Umwelt weitaus weniger belaste als dies zum Beispiel bei Hohlkammer-Plakaten aus Kunststoff der Fall wäre.

Landtagskandidat Georg Wiedemann ergänzte, dass Parteien auch bei der Verwendung der Werbematerialien eine Vorbildfunktion hätten und man im Landkreis Donau-Ries stolz sein könne, wenn neben der BayernSPD auch die hessische Landespartei und die Bundespartei zu den Kunden des Unternehmens gehörten.

Im Rahmen der kurzen Betriebsführung wurden auch die moderne Maschinenausstattung sowie die verschiedenen Druckverfahren und Arbeitsschritte erläutert, so dass Bezirkskandidatin Claudia Müller am Ende festhalten konnte, dass man nun „dem eigenen Plakat mit ganz anderer Wertschätzung“ begegne.

Die nun fertig gestellten Plakate werden in den nächsten Tagen an alle Ortsvereine ausgeliefert und werden dann spätestens 6 Wochen vor der Wahl von zahlreichen ehrenamtlich tätigen freiwilligen Helfern im gesamten Landkreis aufgestellt oder aufgehängt werden.


Auf dem Foto: Georg Wiedemann, Natascha Kohnen, Claudia Müller. (Bild Christoph Schmid)

 

Unsere Spitzenkandidatin: Natascha Kohnen

Landesvorsitzende Natascha Kohnen

NEWS

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

11.12.2018 20:37 Patienten brauchen eine sichere Versorgung mit Arzneimitteln
Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagfraktion, Sabine Dittmar, äußert sich zu den Vorschlägen zur Weiterentwicklung der Apotheken, die Gesundheitsminister Spahn heute vorgestellt hat. „Seit dem EuGH-Urteil haben wir mit der Diskussion über das RX-Versandhandelsverbot zwei Jahre verloren. Die Vorschläge, die Gesundheitsminister Spahn jetzt vorgelegt hat, sind uns teilweise gut bekannt. Wir selbst haben sie in ähnlicher Form schon vor Monaten in

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

Ein Service von info.websozis.de

Was ist los

Alle Termine öffnen.

20.12.2018, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Adventskalender-Fenster
Hallo liebe Mitglieder und Freunde der Monheimer SPD, am Donnerstag, den 20.12.2018 wird unser Adventskalender-Fen …

11.01.2019, 18:00 Uhr - 12.01.2019, 00:00 Uhr Neujahrsfeier der Monheimer SPD
Herzliche Einladung zur Neujahrsfeier der Monheimer SPD am Freitag, den 11.01.2019 um 18:00 im Gasthaus Rosenwirth …

Alle Termine

Counter

Besucher:918968
Heute:95
Online:1